CDU unterstützt Forderung nach Linksabbiegerspur in Alveslohe

Ole-Christopher Plambeck

Ole-Christopher Plambeck

Die Gemeinden Alveslohe, Heede und Langeln kämpfen für eine Linksabbiegespur von der die Dörfer verbindenden Landesstraße auf die B 4 in Richtung Autobahn A7. Die Landtagsabgeordneten Peter Lehnert und Volker Dornquast sowie der Landtagskandidat Ole-Christopher Plambeck (alle CDU) unterstützen die Forderung.

Es mache keinen Sinn, die Kreuzung erst zum Unfallschwerpunkt werden zu lassen, bevor man sich für diese sinnvolle Maßnahme entscheide, wird Verkehrsminister Reinhard Meyer und dessen ablehnende Haltung von den CDU-Politikern kritisiert. Als Grund vermuten sie, dass der Landesbetrieb für Straßenbau personell chronisch unterbesetzt sei. Bislang sei die Planung schlichtweg nicht zu schaffen gewesen.

„Meyer hat aber kürzlich vollmundig angekündigt, 30 neue Ingenieure einstellen zu wollen“, erinnert Plambeck. Da der Abschnitt Anfang nächsten Jahres eh saniert werden müsse, sei es sinnvoll, diese Maßnahme im Zuge der Bauarbeiten durchzuführen. Die drei CDU-Politiker haben den betroffenen Gemeinden ihre volle Unterstützung zugesagt. „Die Chance der Sanierung muss für die Schaffung der Abbiegespur genutzt werden“, so Plambeck.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Talk mit Ole-Christopher Plambeck und Volker Dornquast in Alveslohe

(vlnr.) Gesche Graß (Alveslohes CDU Vorsitzende), Ole-Christopher Plambeck (Kreistagsabgeordneter und Landtagskandidat) und Volker Dornquast (Landtagsabgeordneter)..

(vlnr.) Gesche Graß (Alveslohes CDU Vorsitzende), Ole-Christopher Plambeck (Kreistagsabgeordneter und Landtagskandidat) und Volker Dornquast (Landtagsabgeordneter).

Angeregte Diskussion im Alvesloher Bürgerhaus

Angeregte Diskussion im Alvesloher Bürgerhaus

Gesche Graß leitete die Diskussion

Gesche Graß leitete die Diskussion

Alveslohe – Zu einer gemütlichen Talkrunde trafen sich am Dienstag im Bürgerhaus in Alveslohe 18 politisch interessierte Bürger mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Volker Dornquast und dem CDU-Landtagskandidaten Ole-Christopher Plambeck. An der lebhaften Diskussion beteiligten sich auch  Bürgermeister Peter  Kroll (Wählergemeinschaft „Bürgerverein“) und Alveslohes ehemalige CDU Landtagsabgeordnete Roswitha Strauß.

„Zuwenig Personal bei der Polizei und eine nicht zeitgemäße Ausstattung“  kritisierte der Junge Union Kreisvorsitzende und Kreistagsabgeordnete Plambeck  im Meinungsaustausch zur inneren Sicherheit  die SPD-Grüne-SSW Landesregierung. Das halbherzige Umdenken ist für die CDU Politiker zu spät und nur durch den Druck der Opposition und einer verunsicherten Bevölkerung mit Blick auf die Landtagswahlen 2017 erfolgt.

Heftig kritisiert wurde  von den teilnehmenden  Kommunalpolitikern die  100-Euro- Krippengeld-Aktion von Ministerpräsident  Albig  als durchsichtiges Wahlmanöver.  Das Geld  würde von den Kommunen für die Verbesserung der Ausstattung und Betreuung der Kindertagesstätten durch die Gemeinden dringend benötigt.

Einen breiten Raum nahm in der allgemeinen Diskussion die Bildungspolitik ein.

Die CDU Alveslohe veranstaltet am Sonnabend, 21. Januar ab 19 Uhr im Restaurant vom Gut Kaden sein traditionelles Grünkohlessen als nächste Veranstaltung. Informationen und Karten gibt es bei  Alveslohes CDU Chefin Gesche Graß unter der Telefonnummer 04193/8825333.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Grünkohlessen der CDU Alveslohe

gruenkohlessen17-web

Veröffentlicht unter Allgemein |